Tomaten machen schön – Fisch macht stark!

"Wir haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Hunger, Hunger, Hunger- kochen selbst!" So könnte der Refrain der Hymne des wochentags täglich stattfindenden Kinderkochklubs sein. Durch Lebensmittelspenden und finanzielle Unterstützung ist es möglich (gemacht worden), nachmittags für alle Rückenwind-Kinder (zwischen 50 und 70 Persönchen) eine warme Mahlzeit zuzubereiten. Und das macht bei uns nicht die Köchin allein, sondern die Kinder des Kinderkochklubs übernehmen unter Anleitung und gemeinsam mit unserer Köchin und der Küchenhilfe die Zubereitung. 

Nach dem Motto "Lecker, günstig und gesund" wird geschnippelt, gehackt, gekocht und gebacken. Aber wie bekommt man was Leckeres hin? Wie kann man günstig kochen? Und was ist eigentlich gesund? Ganz nebenbei entstehen viele Fragen bei den Kindern, die vor allem praktisch  aber zum Teil auch theoretisch beantwortet werden. So lernen sie Grundsätzliches (Gemüse, Obst und Hände vor dem Essen und Zubereiten zu waschen, Koch-Shirt anzuziehen, Einmalhandschuhe zu benutzen, wie bestimmte Arbeitsabläufe sind, wie man mit Messern umgeht usw.), Tipps und Tricks für die Benutzung der Küchenmaschinen und große und kleine Geheimnisse des gesunden Kochens (was kommt zuerst in den Topf und warum? Wie hoch muss die Temperatur sein…). Außerdem wurde mit Hilfe der Ernährungspyramide aufgedröselt, was gesund ist, wovon man besser nicht ganz so viel isst und warum Vitamine, Wasser und Co. für unsere Körper wichtig sind und wie sie wirken.

Durch die besonders große Herkunfts-Vielfalt der Kinder, aber auch der erwachsenen Mitarbeiter/innen bei Rückenwind, ist natürlich klar, dass es ganz unterschiedliche Lieblingsgerichte und Essensvorschläge gibt. Unsere multi-kulti Kochtruppe hat viel Mediterranes gekocht, aber auch Hausmannskost war sehr beliebt. Es gab regelmäßig einen Wünsch-Dir-Was Tag, an dem sich ein Kochklubmitglied wünschen konnte, was gekocht werden sollte. Den Geschmack und die Wünsche anderer zu respektieren und sich zu überwinden, etwas zu essen, was man vielleicht bisher noch nicht kennt bot viel Unterhaltungsstoff. (So schlimm wie im Dschungelcamp war es nicht!) 

Dass Essen schön aussehen muss, war auch ein Standpunkt des Kochklubs. Zum einen wurde das Essen nicht einfach im Topf auf den Mittagstisch gestellt, sondern möglichst ansprechend in Schalen oder auf Tellern "präsentiert" und es gab Servietten für jeden. Aber auch das Essen war nicht nur was für den Mund, sondern auch was für die Augen. Besonders witzig waren die Ideen zu Halloween, wo es "eiskalte Händchen" (in Einmalhandschuhen eingefrorener Wackelpudding) und Keksspinnen gab.

Einmal kamen Azubis einer Lebensmittel-Spenderfirma für eine Woche zu uns und haben mit den Kindern was Leckeres gekocht. Das war für alle Seiten eine tolle Erfahrung. Während des 10-monatigen Kinderkochklub-Projekts haben die Kinder viel gekocht, gebacken und gebrutzelt. Wer ein Gericht ganz allein zubereiten kann - Auswahl der Zutaten, Zubereitung und bei Bedarf Dekorieren- der bekommt ein Zertifikat "Kleiner Koch/Kleine Köchin". Stolz sind die Kinder Träger dieses Zertifikats und versuchen meistens noch am selben Tag das Gericht zuhause für die eigene Familie nachzukochen. Sie wissen: Ich kann was! Ich kann das! Und so mancher fragt sich ob er vielleicht auch später wenn er groß ist Koch oder Köchin werden will.  

Ein ganz großer Dank geht an die Spender des Bremer Fonds e.V., ohne die es nicht möglich gewesen wäre, dieses Projekt zu machen: "Piep, piep, piep - wir haben euch alle lieb und guten Appetit"! 

Geöffnet für Kinder

In den Sommerferien 

Dienstag bis Freitag

13:00 - 17:00 Uhr

auch an vielen Wochenenden und in allen Ferien :)

Bürozeiten

Montags        geschlossen

Dienstags      08:30 - 14:30 Uhr

Mittwochs      08:30 - 14:30 Uhr

Donnerstags   08:30 - 14:30 Uhr

Freitags         08:30 - 14:30 Uhr

Kontakt

Aktion Rückenwind für Leher Kinder e.V
Goethestr. 35
27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 | 3917599


Druckversion Druckversion | Sitemap
Aktion Rückenwind für Leher Kinder e.V